Wir helfen Familien und Freunden den Abschied zu leben.

Feuerbestattung

Einäscherung

In vielen Kulturen ist die Verbrennung des Körpers schon lange gebräuchlich. Auch in unserem Kulturkreis werden Feuerbestattungen immer häufiger gewünscht. Bei dieser Form des Abschiedes wird der Verstorbene in einem Holzsarg eingeäschert und die Asche in eine Aschekapsel gelegt. Der Kapseldeckel wird mit den Daten des Verstorbenen versehen und bekommt zusätzlich eine Identifizierungsnummer eingeprägt. Vom Krematorium wird die Aschenkapsel schließlich dem Bestatter zur Beisetzung übergeben.

Beisetzung

Die Aschenkapsel kommt in eine repräsentative Überurne. Bei einer individuell gestalteten Verabschiedungsfeier wird die Urne beigesetzt oder kann an einem bewilligten Ort aufbewahrt werden. Meist wird die Urne in einem Urnengrab oder alternativ in einem Erdgrab, in einer Urnennische, beigesetzt. In Niederösterreich darf die Urne auch mittels gesonderter Genehmigung am eigenen Grundstück bestattet werden. Die Verstreuung der Asche ist in Niederösterreich rechtlich allerdings nicht erlaubt.

Beisetzung am Grundstück

Dazu benötigen Sie einen Antrag für die Errichtung einer Privatbegräbnisstätte, der in den Landeshauptstädten beim Magistrat, in kleineren Gemeinden beim Bürgermeister einzureichen ist. Welche Bedingungen zu erfüllen sind, wird im jeweiligen Landesgesetz geregelt. Grundeigentümer als auch die engsten Familienangehörigen müssen diesem Wunsch schriftlich zustimmen.

Aufbewahrung

Auch eine Aufbewahrung der Urne in der Wohnung oder dem Haus ist möglich. Dazu bedarf es ebenfalls eines Antrags auf Errichtung einer Privatbegräbnisstätte. Zur Aufbewahrung einer Urne daheim muss entweder ein Testament oder eine letztwillige Verfügung vorhanden sein. Sollte dies nicht vorhanden sein, müssen die nächsten Angehörigen der verstorbenen Person ihre Zustimmung erteilen. Bei Mietwohnungen muss zusätzlich der Eigentümer der Wohnung oder Liegenschaft einverstanden sein. Es ist auch möglich, die Urne nachträglich zu einem späteren Zeitpunkt in das Familiengrab beisetzen zu lassen.

Das Leben endet, die Liebe nicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen